Union Vorderweissenbach RSS-News
20.07.19: VBS Klaffer in Klaffer 18 uhr
20.07.19: Sareno Union Klaffer (1N) : Vorderweißenbach (BN)
22.07.19: Damenturnen - Nordic Walking
27.07.19: Training Km Res (mit Fühstück, Video, anschl Training)
29.07.19: Damenturnen - Nordic Walking
03.08.19: VBS Julbach 17 uhr in Vwb
05.08.19: Damenturnen - Nordic Walking
10.08.19: Turnier in Tschechien

zu den Termin-Details ...

News Details



Abstieg so gut wie sicher

©beha-pictures

Mit einer 0:4 (0:1)-Heimniederlage im Relegationsmatch gegen den ATSV Neuzeug darf die Union Wippro Vorderweißenbach nach einem Jahr in der Landesliga wieder für die Bezirksliga planen.

Die Partie gegen den Vizemeister der Bezirksliga Ost war dabei eine Kopie der letzten Meisterschaftspartien: Obwohl stark ersatzgeschwächt, war unser Team über weite Strecken keineswegs die schlechtere Mannschaft, scheiterte aber einerseits an Fehlern in der Defensive und andererseits an der völlig unzureichenden Chancenauswertung. Mehrfach hatte man den möglicherweise spielentscheidenden Treffer auf dem Fuß, brachte das Leder aber nicht im Gehäuse der Gäste unter. Dazu kam auch Pech: das 0:1 nach 16 Minuten aus einem an sich sehenswerten Fallrückzieher hätte wegen gefährlichen Spiels nicht gegeben werden dürfen. Bester Mann der Gastgeber war Keeper Daniel Vogl, der besonders im zweiten Spielabschnitt mit einigen Großtaten zu glänzen vermochte.

 

Durch das klare Resultat ist das Rückspiel am kommenden Samstag in Neuzeug de facto bedeutungslos. Nichts desto trotz möchte man sich mit Anstand aus der Affäre ziehen: „Wir werden unser Bestes geben – und nach der Sommerpause liegt der Fokus dann voll auf dem notwendigen Neuaufbau in Richtung Bezirksliga“ sagte Coach Alois Mühleder nach dem Spiel.

 

 

Aufstellung:

Vogl Daniel, Svec Vladimir, Schwarzinger Florian(76.Schaubschläger Severin), Kaineder Hannes, Pupeter Philipp(63.Hofer Maximilian), Mühleder Peter(74.Lehner Gerald), Eckerstorfer Tobias, Sonnberger Manuel, Svoboda Pavel, Mühleder Fabian, Prihoda Josef

 

Tore:

0:1 Horvath Sandor(16.), 0:2 Neudorfer Dominik(68.), 0:3 Klug David(82.), 0:4 Zauner Bernhard(87.)